Wir beraten Sie gerne!    -     Telefon +49 (0) 4236 / 9430198

Sanierung I Hallenboden

Der zweite Frühling für Ihren Reitboden

Sanierung des alten Reithallenbodens

Die Langlebigkeit eines Reithallenbodens ist stark von der Pflege abhängig. Schleppen, Wässern und Abäppeln sind unerlässlich! Trotz jeder Pflege kann davon ausgegangen werden, dass ein Boden, der 15 - 20 Jahre alt ist, nicht mehr über die Reiteigenschaften verfügt, die wünschenswert sind. Oft sind diese Böden stark verschmutzt und das einzelne Sandkorn zerstört. Eine Investition in solch einen alten Boden ist nicht wirtschaftlich. Bei einem 10-jährigen Reitboden kann es sich jedoch durchaus lohnen.

Die Probleme, die sich oft zeigen, sind z.B.: ein zu tiefer, staubiger Boden ohne ausreichend Tritt- und Scherfestigkeit oder ein matschiger, rutschiger Boden. 

Je nach dem, welches Problem sich bei Ihrem Hallenboden darstellt, überprüfen wir den Reitsand und unter Umständen auch den Unterbau. Es gibt die Möglichkeit durch Zuschlagstoffe einen Reitsand zu optimieren. Liegt die Problematik tiefer, sprich im Unterbau, sind es oftmals das Fehlen einer Trennschicht oder Beschädigungen der Tragschicht.

Um Ihnen für Ihren Reitboden den passenden Vorschlag unterbreiten zu können, schicken Sie uns entweder eine Probe Ihres Reitbodens und / oder senden Sie uns ein kurzes Video mit Bildern Ihres Reitplatzes, des Sandes und des Reitens oder des Bewegens des Pferdes auf diesem Boden.
Wir werden dies kostenlos analysieren und Ihnen ein Angebot bzw. Vorschlag zur Verbesserung machen. Hierzu benötigen wir verschiedene Angaben, die Sie in dem Analyseprotokoll erfahren und dies bitte ausgefüllt mitschicken.

KontaktformularDownload Analyseformular