Wir beraten Sie gerne!    -     Telefon +49 (0) 4236 / 9430198

  • English
  • Reitbodenbewässerung indoor

    Reitbodenbewässerung Indoor

    Im Reithallenbereich wird in der Regel zwischen drei Deckenberegnungssysteme unterschieden.

    Düsenrohrberegnung

    Dabei handelt es sich um ein feststehendes, über die gesamte Reithallendecke verteiltes bewährtes Düsenrohrsystem. Die in ca. 90 cm Abstand verteilten Nebeldüsen vernebeln das Wasser fein und gleichmäßig. Gleichzeitig wird der sich in der Luft befindliche Staub gebunden. In warmen Sommermonaten entsteht zudem eine erfrischende Kühle. Der Reitbetrieb kann direkt nach der Bewässerung wieder aufgenommen werden, da es zu keinem bzw. nur geringem Nachtropfen kommt.

    • Beregnungsdauer für eine 20 x 40 m Reitfläche ca. 10 Minuten
    • Terminierung möglich
    • einzelne Düsenstränge können seperat angesteuert werden
    • optimale Beregnung des Hufschlags

    Die Voraussetzungen:

    • Wasseranschluß 1¼“
    • Mindestfließdruck 3,5 bar
    • Wasserflußmenge 4 m³/h
    • Wasserverbrauch ca. 60 l/min
    • Anschlußspannung 230 V~

    Sprühbalkenberegnung

    Bei diesem System findet die Beregnung des Reitbodens über einen Sprühbalken statt. Dieser fährt an einer unter dem Hallendach montierten Schiene von Giebel zu Giebel und erzeugt dabei eine fahrende Wasserwand, die die gesamte Breite der Reitfläche abdeckt und eine sehr gleichmäßige Wasserverteilung erreicht. Unterschiedlichen Abtrocknungsverhältnissen durch Lichteinfall oder Windeinfluss, kann durch einzelne Bereiche des Sprühbalkens entgegengewirkt werden.

    • Der Sprühbalken verfügt über verschiedene Bereiche, die eine sektionale Beregung ermöglichen
    • angetrieben von einem 400V Motor
    • unterschiedliche Beregnungsprogramme
    • besonders für Hallenbreiten über 30 m geeignet

    Die Voraussetzungen:

    • Wasseranschluß 1″
    • Mindestfließdruck 3 bar
    • Wasserflußmenge 4 m³/h
    • Wasserverbrauch ca. 60 l/min
    • Anschlußspannung 230 V~

    Sprühkreuzberegnung

    Dieses System Beregnet über ein Sprühkreuz, was wie der Srühbalken über eine Schiene hinweg die Länge der Reitfläche abfährt. Die einzelnen Düsen (6 Stück) können dabei separat ausgerichtet und angesteuert werden, wodurch die Beregnung sehr gut in einzelne Bereiche unterteilt werden kann. Optisch fällt das relativ kleine Sprühkreuz kaum ins Gewicht und hat dadurch einen zusätzlichen Vorteil.

    • Das Sprühkreuz verfügt über 5 Bereiche
    • angetrieben von einem 400V Motor
    • unterschiedliche Beregnungsprogramme
    • extra Hufschlagdüsen

    Voraussetznungen:

    • Wasseranschluß 1¼“
    • Mindestfließdruck 3,5 bar
    • Wasserflußmenge 6 m³/h
    • Wasserverbrauch ca. 100 l/min
    • Anschlußspannung 230 V~

    Unterbodentropftechnik

    Hierbei handelt es sich um eine Unterflurbewässerung. Das System wird unter der Tretschicht verbaut. Über Bodenraster mit integrierten Tropfschleuchen wird der Boden von unten mit Feuchigkeit versorgt. Der Kapillareffekt sorgt dafür, dass sich der Reitsand von unten nach oben mit Wasser vollsaugt. Das System kann in unterschiedliche Sektionen unterteilt werden, sodass auch hier auch einzelne Bereiche separat angesteuert werden können. Das System ist nachträglich einbaubar. Es kann während der Beregnung geritten werden.

    • Vollautomatische, sektorengesteuerte Flächenbewässerung
    • Keine Flächenversiegelung
    • Nachträglich einbaubar in Reithallen
    • wassersparende Beregnung

    Voraussetzungen:

     

    Kontaktformular