Skip to main content

Weltcup Finale in Göteborg 2019

Titelverteidigerin Isabell Werth siegt mit Weihegold OLD

Weltcup-Finale in Göteborg - hier gehen nur die Besten der Besten aus der Welt an den Start.
Die drei Starter für Deutschland waren neben der gesetzten Titelverteidigerin Isabell Werth mit Weihegold OLD und Emilio, auch Helen Langehanenberg mit Damsey FRH (71 Punkte) und Benjamin Werndl mit Daily Mirror (68 Punkte).
Zum dritten Mal in Folge hat Isabell Werth sich mit Ihrer Stute Weihegold mit 88,871 Prozentpunkten den Weltcup-Titel nach Hause geholt. In einem überragenden Starterfeld neben Laura Graves mit Verdades (USA/87,179) überzeugte die sechsmalige Dressur-Olympiasiegerin mit der einzigen Stute unter den Dressurpferden auf höchstem Niveau. Mit dem Sieg in der Kür sicherte sie sich die Gesamtwertung.

Einen fantastischen Auftritt legte auch Helen Langehanenberg mit Ihrem Kraftpaket Damsey FRH hin. Der 17-jährige Wallach scheint in der Form seines Lebens zu sein und zeigte sich besonders ausdrucksstark.


Bei den Springreitern holte sich der Schweizer Steve Guerdat auf dem elfjährigen Alamo v. Ukato (KWPN) zum dritten Mal nach 2015 und 2016 den Weltcuptitel.
Daniel Deußer sprang als bester Deutscher Starter auf Platz 4 mit seinem Tobago Z v. Tangelo.

 

World Cup Final

 

 

 

 

 


Zur NEWS Übersicht


IHRE ANSPRECHPARTNER

Anja Bohlmann
Tel.: +49 (0) 4236 / 9430198
Mobil: +49 (0) 172 4270589
info@bohlmann-reitboden.de

Kontakt aufnehmen

Aktuelle News

Nisse Lüneburg siegt zum dritten Mal beim Derby in Hamburg

Weiterlesen...

Derby-Time! Wir sind bereit für das Deutsche Spring- und Dressur Derby in Hamburg

Weiterlesen...

Pferdefestival Redefin vom 23.-26.05.2019

Weiterlesen...

ALLE NEWS LESEN

NEUHEIT - AquaHold



  • Weniger Wasser 
  • Weniger Staub
  • Weniger Frost


Apenimondo - International House of Horses