Skip to main content

Pilotprojekt: erstes Geisterturnier

Luhmühlen als Vorreiter im Reitsport?

Pilotprojekt: Luhmühlen als Vorreiter?

Am vergangenen Wochenende hat der Reitverein "Der Montagsclub e.V." als erster Verein ein Geisterturnier veranstaltet. Vom 30. April bis 03. Mai fand das Turnier für vier-bis siebenjährige Springpferde unter Leitung des Vereinsvorsitzenden Karl-Heinz Klasen statt. Klasen hatte sich vom Landkreis Lüneburg und dem Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz die Genehmigung ausschließlich für Berufsreiter und deren Auszubildende geholt. In einigen Bundesländern wurden die Bestimmungen für diesen Personenkreis bereits gelockert.

Selbstverständlich gab es Sichherheits- und Hygieneauflagen sowie eine Maskenpflicht (nicht während des Reitens). Es waren keine Zuschauer, nicht einmal die Pferdebesitzer zugelassen.
Nur Reiter und ein Pferdepfleger pro zwei Pferde durften anwensend sein.

Zahlreiche Profis wie Markus Beerbaum, Harm Lahde, Alexa Stais und Nicolai Aldinger nahmen die Einladung gerne an. Das Turnier galt den Springnachwuchspferden, um sie an die Turnieratmosphäre zu gewöhnen. Ausgeschrieben waren insgesamt 16 Springprüfungen von Klasse A bis M.  Nach Rückeldungen der Teilnehmer und Turnierleitung klappte es unter den besonderne Bedingungen und Planungen reibungslos. Wurde hier ein Zeichen für die Politik gesetzt, dass Sport möglich ist? Wir finden ganz klar: ja!


Bis zum 10. Mai müssen wir uns noch etwas gedulden. Dann will die Bundesregierung mit ihren Ministerpräsidenten über weitere Lockerungern des Kontaktverbots auch im Sport beraten.

Nicolai Aldinger, 32-jähriger Vielseitigkeits- und Springreiter aus Luhmühlen, war bei dem Jungpferde-Turnier dabei und berichtete auf Facebook sowie Instagram: „Heute waren auch wir beim ersten „Geisterturnier“ auf dem Turniergelände in Luhmühlen. Alles war top organisiert und wirklich ein super Beispiel dafür, dass der Reitsport auch trotz Corona funktionieren kann. Mit nur einer Begleitperson pro zwei Pferde waren wirklich nur wenige Menschen anwesend, die alle Abstands- und Hygieneregeln leicht einhalten konnten. Es wäre doch toll, wenn dieser erste Versuch weitere Türen öffnen und auch allen anderen Bereichen unseres Sports
den Weg ebnen könnte!“

 

Wir drücken die Daumen.

 

Poloclub Hagen Grinden

Vielseitigkeitsreiter Nicolai Aldinger mit einem seiner Nachwuchspferde beim Pilotprojekt auf dem Turniergelände in Luhmühlen.

 

 


Zur NEWS Übersicht


IHRE ANSPRECHPARTNER

Anja Bohlmann
Tel.: +49 (0) 4236 / 9430198
Mobil: +49 (0) 172 4270589
info@bohlmann-reitboden.de

Kontakt aufnehmen

Aktuelle News

Beachclub Nethen: Turnier mit Strandfeeling in Rastede

Weiterlesen...

Wir laden Sie herzlich nach Thedinghausen ein

Weiterlesen...

Nach Umbau: Reiterstadion Verden eingeweiht

Weiterlesen...

ALLE NEWS LESEN

NEUHEIT - AquaHold



  • Weniger Wasser 
  • Weniger Staub
  • Weniger Frost


Apenimondo - International House of Horses